Das sprachlich brillante Lustspiel des französischen Dramatikers Molière greift eine verrückte Geschichte aus der Mythologie auf: Jupiter ist scharf auf Alkmene und schleicht sich in Gestalt ihres Ehemannes Amphitryon bei ihr ein.

 

Nach der göttlichen Liebesnacht ist Alkmene überrascht, als Amphitryon am nächsten Morgen schon wieder erscheint. Ihr “So früh zurück?“ stößt den wirklichen Amphitryon, der nach langer Abwesenheit aus dem Krieg zurückgekehrt ist, in eine schmerzliche Verwirrung. Ebenso ergeht es seinem Diener Sosias, dem Merkur als Helfer von Jupiter nicht nur körperliche Pein bereitet.

 

Die Heimkehr der beiden Originalmänner macht das Chaos perfekt und eine höchst amüsante Verwechslungskomödie kommt in Gang. Eine Komödie voll doppelbödigem Witz, Leichtigkeit und Tiefsinn, über Schein und Sein, Liebe, Betrug, Wahrheit und Selbsttäuschung.

Unser Stück im Jahr 2020

 

Amphitryon


von Molière übersetzt von Arthur Luther

Mehr Bilder sin sehen.